Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI

Seit Beginn des Jahres 2017 haben alle Pflegebedürftigen Bürger(Pflegegrad I-V) einen gesetzlichen Anspruch auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen.

Liegt eine eingeschränkte Alltagskompetenz vor, wird je nach Betreuungsaufwand der Grundbetrag in Höhe von 125 EUR monatlich angerechnet.

Betreuungs-und Entlastungleistungen sind in erster Linie zusätzliche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung, allgemeine Beaufsichtigungen, Einkaufs- Apothekengänge und Begleitung zu Behörden.

Wird die Leistung in einem Kalenderjahr nicht komplett ausgeschöpft, kann der verbliebene Betrag in das darauffolgende Kalenderhalbjahr übertragen werden.

Sie haben noch Fragen oder brauchen Hilfe bei der Antragsstellung? Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige Diakonie-Sozialstation.

Diakonie-Sozialstation Gützkow
Diakonie-Sozialstation Jarmen
Diakonie-Sozialstation Demmin
Diakonie-Sozialstation Loitz